Technische Kunststoffe

Präzisionsteile und feingliedrige Komponenten

Technische Kunststoffe oder auch Hochleistungskunststoffe zeichnen sich durch ihre mechanischen, elektrischen und thermischen Eigenschaften aus. Für optische und haptische Ansprüche genügen diese Polymere weniger und kommen vor allem für technische Anwendungen zum Einsatz.

Eigenschaften

  • hohe Festigkeit, Steifigkeit
  • breiter thermischer Anwendungsbereich
  • Widerstandsfähig gegen Chemikalien
  • sehr gute Gleiteigenschaften von PTFE
  • aussergewöhnlich hohe Oberflächenhärte von PEEK

 

Für individuelle Lösungen suchen wir aus dem gesamten Materialsortiment den richtigen Kunststoff für Ihre Produkte und Projekte.

POM – Polyoxymethyleen

Polyoxymethyleen ist ein teilkristalliner, thermoplastischer Kunststoff, der sich durch Festigkeit, Härte und Steifigkeit auszeichnet. Aufgrund seiner Eigenschaften wird POM oft für Präzisionsteile eingesetzt. So findet sich POM beispielsweise im Maschinenbau bei Zahnrädern und Pumpenventilen, im Fahrzeugbau beim Schalthebel für Licht und in der Elektrotechnik und bei Teilen für elektrische Geräte wie Fernseher und Computer.

Vorteile von POM

  • hohe Festigkeit, Härte und Steifigkeit
  • hohe Abriebfestigkeit
  • hohe Wärmebeständigkeit
  • gut elektrisch isolierend

PA – Polyamid

Die Bezeichnung Polyamid wird üblicherweise für synthetische, technisch verwendbare, thermoplastische Kunststoffe verwendet. Der grösste Teil der Polyamidproduktion wird als Synthesefaser für Textilien verwendet – zum Beispiel für Nylon-Strümpfe. PA findet aber auch Verwendung zur Herstellung unzerbrechlicher Haushaltsgegenstände und technischen Teilen, die sehr abriebfest sein müssen, wie Dübel und Gehäuse. Im Maschinenbau wird es für Abdeckungen, Zahnräder und Laufrollen eingesetzt.

Vorteile von PA

  • hohe Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit
  • hohe Zugfestigkeit, Reissdehnung und Schlagzähigkeit
  • beständig gegen Schmier- und Kraftstoffe
  • chemikalienbeständig
  • gut verarbeitbar

PTFE – Polytetrafluorethylen

Polytetrafluorethylen ist ein teilkristalliner Fluorkunststoff und Thermoplast. Oft wird dafür auch der Handelsname Teflon® verwendet. Polytetrafluorethylen zeichnet sich besonders durch den niedrigsten Reibungskoeffizienten aller Feststoffe und höchste chemische Widerstandsfähigkeit aus. PTFE wird vielseitig eingesetzt und überzeugt bei schwierigen Anwendungen im Maschinenbau mit höheren Standzeiten, mehr Sicherheit, verbesserter Funktionalität.

Vorteile von PTFE

  • sehr gute Gleiteigenschaften – Selbstschmiereffekt
  • keine Wasseraufnahme, wasserabstossend
  • antihaftend
  • aussergewöhnlich breiter thermischer Anwendungsbereich von -200 °C bis +260 °C
  • nahezu universelle chemische Widerstandsfähigkeit
  • gute elektrische und dielektrische Eigenschaften
  • beständig gegen Heisswasserdampf
  • licht-, witterungs- und strahlenbeständig
  • physiologisch unbedenklich

PEEK – Polyetheretherketon

Polyetheretherketon besitzt eine im Vergleich zu den meisten anderen Thermoplasten höhere mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Temperaturbeständigkeit. Gegenüber Säuren, Lösungsmitteln und Schmierstoffen weisen Polyetheretherketone exzellente chemische Widerstandsfähigkeiten, auch bei hohen Temperaturen, auf. PEEK wird im Maschinenbau, in der Elektrotechnik, in der Luft-, Raumfahrt- und Automobilindustrie.

Vorteile von PEEK

  • höchste mechanische Festigkeit und Steifigkeit aller Hochleistungskunststoffe
  • hohe Schlagzähigkeit
  • aussergewöhnlich hohe Oberflächenhärte
  • gute Kriechfestigkeit
  • exzellente Verschleissfestigkeit
  • höchste Wärmeformbeständigkeit
  • höchste thermische Belastbarkeit
  • sehr widerstandsfähig gegen Chemikalien
  • höchste Strahlenbeständigkeit
  • hydrolyse- und heissdampfbeständig
  • physiologisch unbedenklich